Finest R&B, Funk, Soul and Blues

 

Keller Mountain Blues Band, die Formation, die seit 1985 in Oberfranken den Rhythm´n´Blues definiert, ist in ihrer Heimat längst eine Legende.

Mit den beiden Leadsängern Nadin Albrecht und Alex Teubner, der groovigen Rhythm-Section und ihrem „Killer“-Bläsersatz ist die 12-köpfige Band schon aufgrund ihrer Besetzung Garant für besten Rhythm & Soul.

Bewiesen hat dies KMBB in all den Jahren  bei bekannten Veranstaltungen wie dem Jazzweekend in Regensburg, der Erlanger Bergkirchweih oder im Vorprogramm von renommierten Künstlern wie Luther Allison oder Albie Donellys Supercharge.

Bei der Präsentation ihres vielseitigen Repertoires, angefangen bei Soul-Klassikern, über Songs der legendären Blues Brothers bis hin zu Joe Cocker, James Brown, Aretha Franklin, Steve Winwood oder auch Larry Carlton besticht die Band auch durch eigene Interpretationen und Arrangements der Songs.

 

 

 

Termine

Hier unsere nächsten Auftrittstermine:

 

11.01.20 | 20 Uhr

Konzert
Junges Theater, Forchheim 

16.10.20 | 20 Uhr

Konzert
Kammerspiele, Ansbach 

Discographie

keep 'em coming! (2010)

  1. Don’t change horses
  2. Real mother for ya
  3. Chain of fools
  4. Compared to what
  5. One beer too much
  6. Take me for a take
  7. Signed sealed delivered
  8. Hi De Ho
  9. Guilty
  10. Ride like the wind
  11. Brick House
  12. Long train running
  13. Medley

make it a double (2005)

CD1

  1. Respect
  2. Halleluja
  3. Maybe someday baby
  4. I wish
  5. Car wash
  6. Summertime
  7. Love the one you´re with
  8. Proud Mary
  9. You can leave your hat on
  10. Need somebody
  11. Late in the evening  

CD2

  1. Chain of fools
  2. Son of a preacher man
  3. Soul Shake
  4. It´s a man’s world
  5. Minnie the Moocher
  6. Feelin alright
  7. Funky good time
  8. Living in America
  9. Play that funky music
  10. Flip, Flop & Fly
  11. Lady marmaladeW
  12. When a man loves a woman

 

Ready for America! (2000)

  1. „6 3 4 5 7 8 9“
  2. Hitchcock railway
  3. Feelin alright
  4. Hi Di Ho
  5. When love comes to town
  6. The letter
  7. Use me
  8. Long train runnin
  9. Funky Nassau
  10. House Party
  11. I feel good
  12. Think
  13. New Orleans
  14. With a little help from my friends

Pop the Top (2000)

  1. Pop the Top
  2. Boogie thing
  3. Messin´ with the kid
  4. You can leave your hat on
  5. Soul Sister, Blues Brother
  6. My baby´s loving
  7. Hoochie Coochie Man
  8. Superstition
  9. Don´t look back
  10. Shake your tailfeather
  11. Summertime
  12. Will it go round in circles
  13. Rollin´ Man
  14. Dock of the Bay
  15. Hit the road Jack
  16. Flip, Flop & Fly
  17. Outro

Kontakt

15 + 10 =

Referenzen

  • Sugar Daddy’s – Scottsdale, Arizona, USA
  • Block Party New Years Eve – Tempe, Arizona, USA
  • Rhythm Room – Phoenix, Arizona, USA
  • Club 245 – Phoenix, Arizona, USA
  • Weihnachtsfeier Musikhaus Thomann 2016, Brose Arena Bamberg
  • Deutschlands größtes Jazz & Blues Festival – Bamberg
  • Sandkerwa – Bamberg
  • Bayerisches Jazz Weekend – Regensburg
  • Jazz Weekend – Burgthann
  • Altstadtfest – Forchheim
  • Annafest – Forchheim
  • Forchheimer Bluestage – Forchheim
  • Honky Tonk – Auerbach
  • Schlossgartenfest – Erlangen
  • Jazzbandball – Erlangen
  • Bergkirchweih – Erlangen
  • Bergwerk im E-Werk – Erlangen
  • Rock- und Blues-Festival – Dürrbrunn
  • Frühlingsfest – Nürnberg
  • Volksfest Nürnberg – Nürnberg
  • Volksfest Neumarkt – Neumarkt
  • Strandhotel Seehof – Langlau
  • Iron Horses MC International Bikers Association – Fulda
  • Bluesfrühschoppen – Herrieden

Pressestimmen

Den Winterblues vertrieben

„…Mit dem ihr eigenen Beat und Sound boten die zwölf Musiker keine Dutzendware, sondern Rhythm & Blues vom Feinsten. Bekanntes und Pikantes gleichermaßen …“

„…Die Keller Mountain Blues Band hat die Musik der letzten 50 Jahre nicht nur im Blut …“

„… Wer die Originalsongs von Crosby, Stills, Nash & Young oder von Aretha Franklin im Ohr hat, der weiß die energiegeladenen, mitunter in lyrische Gefilde gleitenden Versionen der Band zu schätzen …“

13.01.2013 Nordbayerische Nachrichten

Fetziger Rhythm’n’Blues heizt Theater auf

“ …Das JTF platzte beim Jubiläums-Konzert der Keller Mountain Blues Band aus allen Nähten … Es liegt etwas in der Luft, und damit ist nicht der Schweißgeruch in dem überfüllten und von Menschen und Scheinwerfern aufgeheizten Raum gemeint. Denn trotz der enormen Lautstärke ist das erotische Knistern, die energiegeladene Atmosphäre zu spüren. …

…Wurde es für das Publikum im Laufe des Abends räumlich immer enger, so geht es den musikalischen Vorbildern ähnlich. Denn in Sachen Qualität, Leidenschaft und Performance kann die Keller Mountain Blues Band es getrost mit XXX aufnehmen…“

09.01.2012 Nordbayerische Nachrichten

In Forchheim längst eine Legende

„FORCHHEIM. Dichtes Gedrängel am Eingang und eine Security wie bei den Rolling Stones: Nach 20 Jahren zählt die Keller Mountain Blues Band zu den ganz Großen am Forchheimer Bandhimmel”

Fränkischer Tag vom 22.03.2005

Die Keller Mountain Blues Band hat ein starkes neues Live-Album vorgelegt.

„… das Jubiläumskonzert der Keller Mountain Blues Band war definitiv einer der musikalischen Höhepunkte im Forchheimer Raum im Jahr 2000. … Ihr neues Werk ist ein blitzsauberes Rhythm´n´Blues Album … geworden, das mehr als nur eine Ahnung davon vermittelt, wie sehr man damals in der Jahnhalle beim Rhythmus der Band einfach mitmusste…. Im Falle der Keller Mountain Blues Band wäre es – angesichts eines derart reifen Werks – aber schon schade, wenn man sie an Amerika verlieren würde.”

Nürnberger Nachrichten vom 11.01.2001

Forchheimer Blues-Legende serviert einen intensiven Live-Genuss

„… Was die Keller Mountain besonders abhebt von reinen Coverbands ist nicht nur das Vermögen, anderer Leute Lieder nachzuspielen, sondern sie sich zu eigen zu machen. Durch das Arrangement, die Interpretation, die Leidenschaft, die einen aus jedem Ton anspringt…

… Da klingt noch nicht mal das eigentlich zu Tode genudelte „Sex Machine“ von James Brown peinlich, sondern macht Lust auf mehr….“

03.01.2012 Nordbayerische Nachrichten

Die hohe Schule der Live-Musik

„… Die Mammutformation, die es schafft, eine Reihe Einzelkönner zum Kollektiv zu vereinen, diese Gruppe hat die Messlatte verdammt hoch gelegt für alles, was da im Jubiläumsjahr noch kommen mag. …”

Nürnberger Nachrichten vom 21.03.2005

“… Sie spielen nur die Musik, die ihnen selbst Spaß macht. Und so präsentieren sie sich auch, sie versprühen pure Spielfreude und verstehen es, mit treibenden Rhythmen die Zuhörer auf die Tanzfläche zu ziehen. …vortreffliche Aufnahmequalität … keine Schwächen …”

Pegnitzzeitung vom 17.12.2000